Drehstart für Maikäfer flieg! in Südtirol

drehstart maikäfer flieg

Ich erinnere mich noch gut an die Bücher von Christine Nöstlinger, die ich in meiner Kindheit förmlich verschlungen habe. Um so mehr freut es mich jetzt, dass eines Ihrer Bücher lebendiger wird und ich ein Teil davon sein darf. Die Regisseurin Mirjam Unger aus Österreich hat die Regie übernommen. Und seit 22. Juni heißt es nun in Südtirol: “Die Russen kommen!

Ich spiele russische Soldatin Ludmilla. Obwohl das Buch bereits 1973 veröffentlicht wurde, hat es nichts von seiner Aktualität eingebüßt, im Gegenteil. Dieses für uns so abstrakte Wort “Krieg” rückt auch für uns in Europa immer näher und es ist erschreckend wie zeitlos solche Geschichten über den 2. Weltkrieg sind. Besonders mag ich die Idee, dass die Brutalität des Krieges aus der Perspektive eines kleinen Mädchens erzählt wird.

Die Geschichte

Das Pulverland des Krieges und die Zeit der russischen Besatzung, 1945, gesehen mit den vorurteilsfreien Augen der neunjährigen Christine. Sie weiß vom Frieden genauso wenig, wie die Kinder heute vom Krieg wissen. Ausgebombt und vollkommen mittellos kommt sie mit ihrer Familie in einer noblen Villa am Stadtrand unter. Jetzt haben sie ein Quartier, aber mehr nicht. Nach der Kapitulation deutscher Soldaten quartieren sich die Russen im Haus ein. Alle fürchten sich von den als unberechenbar geltenden russischen Soldaten. Nur Christine nicht.

Die Fakten

Regie: Mirjam Unger
Drehbuch: Mirjam Unger, Sandra Bohle
Produktionsfirma: KGP Kranzelbinder Gabriele Production GmbH (AT)
Senderbeteiligung: ORF
Kategorie: Spielfilm Kino
Genre: Drama

Der Film wurde maßgeblich von der BLS – Business Location Südtirol gefördert und deshalb auch zum Großteil in Südtirol gedreht. Drehorte sind: Tscherms, Ritten, Sterzing, Toblach und Wien und wird vorraussichtlich im Herbst 2016 in die Kinos kommen.